OLG Brandenburg zu Bagatellschäden

Wann ist ein Mangel als nur geringfügig anzusehen? Grundsätzlich darf der Käufer eines Gebrauchtwagens davon ausgehen - sofern nichts anderes vereinbart wurde -, dass das Fahrzeug an keinem Unfall beteiligt war, bei dem es mehr als nur Bagatellschäden erlitten hatte.

Als Bagatellschäden werden lediglich ganz geringfügige, äußere (Lack-)Schäden bezeichnet. Andere (Blech-)Schäden, auch wenn der Reparaturaufwand nur gering war, gehören jedoch nicht mehr dazu.
 
OLG Brandenburg, Urteil OLG Brandenburg 6 U 32 16 vom 01.11.2018
Normen: §§ 434 Abs. 1 S. 2 Nr. 2, 323 Abs. 5 S. 2 BGB
[bns]
 
Design und Webservice by bense.com | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap | Suche